PROGRAMMSCHWERPUNKT Grundeinkommen

Die 4. „Internationale Woche des Grundeinkommens“ findet vom 19.- 25.9. 2011 mit dem inhaltlichen Fokus auf „Bedingungsloses Grundeinkommen in Europa“ statt. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und weiteren Ländern wird das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ in die Öffentlichkeit gebracht werden.
http://www.woche-des-grundeinkommens.eu/

Das Freie Radio Freistadt sendet in der WOCHE DES GRUNDEINKOMMENS täglich um 13:00 Uhr eine Schwerpunktsendung.

MONTAG 19.9. /13:00 Uhr
Am Ende kommt das Grundeinkommen

Ein Beitrag aus der Sendereihe „Frozine“ bei Radio FRO, gestaltet von Simone Boria.
Produziert im Mai 2011 zum Themenschwerpunkt „Bist du prekär aber revolutionär?“

DIENSTAG 20.9. / 13:00 Uhr
radio%attac

Herbert Jauch erzählt in der 378. Ausgabe über die Erfahrungen mit dem praktischen Experiment „Ein Grundeinkommen für Namibia“. radio%attac ist die wöchentliche Sendung von attac-Österreich im Freien Radio Freistadt.

MITTWOCH 21.9. / 13:00 Uhr
Sendung der Redaktion Gegenargumente vom 16.09.2010

Grundlage dieser Sendung ist ein Artikel der Zeitschrift Gegenstandpunkt vom September des Vorjahres – wie schon die Begriffe Gegenargumente und Gegenstandpunkt andeuten, wird hier höchst kritisch umgegangen – im konkreten Fall mit Götz Werners Modell von einem Bedingungslosen Grundeinkommen. Götz Werner ist Gründer und Aufsichtsratsmitglied von dm-Drogerie Markt.

DONNERSTAG 22.9. / 13:00 Uhr
Menschenwürde durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein Bericht von der ATTAC-Sommerakademie, produziert von der Redaktion MWL-Radioklub bei FRO (Linz). Eine Sendung über Inhalte des Seminars „Bedingungsloses Grundeinkommen“ der attac-Sommerakademie aus dem Vorjahr. Zu hören sind Interviews mit mit Ulli und Klaus Sambor von attac-Österreich, die dieses Seminar geleitet haben. Das Gespräch führt Margit Berger.

FREITAG 23.9. / 13:00 Uhr
Frauenzimmer-Beitrag zur Woche des Grundeinkommens 2009

Frauenzimmer-Kollegin Susanne Hawlik hat einige Überlegungen zum Grundeinkommen zusammengefasst und außerdem Fragen formuliert, für die Antworten gesucht werden oder zumindest Ansätze, die zum Weiterdenken anregen.
Zwischdurch hören wir rein in Aufzeichnungen vom Grundeinkommenskongress in Berlin – im Herbst 2008 und werfen einen kurzen Blick nach Deutschland, und zu dortigen Entwicklungen zum Thema. Und Barbara Weitzer erklärt, was sie aus ihrer beruflichen Sicht von einem Grundeinkommen hält. Barbara leitet seit 10 Jahren eine Wohneinrichtung, in der Menschen in unterschiedlichen Notlagen vorübergehend leben.
Sendungsgestaltung: Gabi Spiegl (Redaktion FRAUENZIMMER im Freien Radio Freistadt)

SAMSTAG 24.9. / 13:00 Uhr
Runder Tisch Grundeinkommen

Eine Sendung aus der Redaktion FRAUENZIMMER, gestaltet von Gabi Spiegl.

Seit September 2006 gibt es den Runden Tisch Grundeinkommen, zur Vernetzung unterschiedlicher Vereine Initiativen und Personen, die sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) einsetzen. Ziel ist die Einführung eines BGE in Österreich, in der EU und grundsätzlich auch weltweit. Beim Organisationstreffen im Mai dieses Jahres sind mit einigen AktivistInnen im Runden Tisch Grundeinkommen Aufnahmen entstanden, die in dieser Sendung zusammengefasst wurden.

Eingangs hören wir Klaus Sambor (ATTAC Inhaltsgruppe Grundeinkommen), der erklärt, wie die nächsten Schritte in Richtung Einführung eines Grundeinkommens aussehen. Danach erzählt Wolfgang Starzinger (Sozialarbeiter),warum er sich für ein Grundeinkommen engagiert.
Über Arbeit mit und ohne Lohn spricht Ulli Sambor (ATTAC), und im Weiteren über das ATTAC-Finanzierungsmodell eines Grundeinkommens. Den Abschluss macht Markus Blümel (Katholische Sozialakademie Österreich), der im BGE eine solide Basis sieht für neue Formen solidarischer Ökonomien.

SONNTAG 25.9. / 13:00 Uhr
Den Sozialstaat neu denken: Bedingungsloses Grundeinkommen

Aufzeichnung der Diskussions-Veranstaltung zur Woche des Grundeinkommens am Donnerstag 22.9 mit Markus Schlagnitweit (Katholische Sozialakademie Österreich).
Impulsreferat, Podiumsdiskussion, Publikumsdiskussion
http://www.frf.at/article.php?ordner_id=&id=846