Samstag 24.8. in VICE VERSA: 2 Stunden Programm zum Festival der neue Heimatfilm

9:00-11:00 Uhr

Michaela Schoissengeier im Live-Gespräch mit Maria Hofstätter.
Beheimatet in den Genres Kabarett, Theater und Film zählt Maria Hofstätter zu den aktivsten und erfolgreichsten österreichischen Schauspielerinnen der Gegenwart. Am „Festival der neue Heimatfilm“ ist sie in „Pardies: Glaube“ von Ulrich Seidl zu sehen (Samstag 13:30 Uhr). Darüber hinaus ist sie Mitglied in der Jury des Spielfilmwettbewerbs in Freistadt.

Das Interview zum Nachhören:
http://cba.fro.at/245327

Weitere Beiträge:
Philipp Bergsmann und Christoph Pöschko im Gespräch mit Gerd Conradt.
Regisseur von „Die Spree -Sinfonie eines Flusses“. Der Film erzählt die Biographie der Spree. Er Folgt dem Laiuf des Flusses von der Quelle bis zur Mündung. Zu sehen am So um 10:00 Uhr.

Harald Freudenthaler im Gespräch mit Maria Assunta Karini und Francesco Paolo Paladino. Das Paar aus Italien kommt seit einigen Jahren zum Festival nach Freistadt. Maria Assunta Karini ist heuer mit dem Spielfilm „Dreamsmellers“ vertreten, Francesco Paolo Paladino präsentiert sein neuestes Werkt „Dust to dust“.

Helmut Groschup, Festivaldirektor des „Internationalen Filmfestivals in Innsbruck“ im Gespräch mit Michael Wiedemann, dem Leiter des „Kinofest Lühnen“, ein Festival für deutschsprachigen Film. Er ist Mitglied der dreiköpfigen Jury für den Dokumentarfilm-Wettbewerb in Freistadt.

Helmut Groschup war auch Ideengeber für den Dokumentarfilm „Bocksiedlung. Eine filmische Spurensuche“ von Melanie Hollaus (Sa 18:15 Uhr) – die beiden im Gespräch.

Weiters bringen wir zahlreiche Filmbeschreibungen zu den Filmen, die noch am Samstag und Sonntag am Festival gezeigt werden.

Moderation: Philipp Bergsmann und Michaela Schoissengeier

Die gesamte Sendung zum Nachhören:
http://cba.fro.at/245325