Als die Alte Schule jung war

In der Alten Schule in Gutau gibt’s aktuell eine Ausstellung über die Zeit, als die Schule noch Schule war. Genauer gesagt: Klassenfotos und Ausschnitte aus Chroniken von den Anfangsjahren bis 1958. Erna Mitmansgruber und Christian Mayrhofer sind mit der Idee an den Kulturverein Alte Schule herangetreten, und gemeinsam wurde gesammelt, zusammengetragen, fotografiert, layoutet und gedruckt. Herausgekommen ist „Als die Alte Schule jung war“: ein Raum voller Erinnerungen für die Menschen, die damals in Gutau zur Schule gegangen sind, der aber auch für andere interessant ist, weil sich an der Schule auch immer die politischen und wirtschaftlichen Umstände ablesen lassen. Oder, wie es Maria Theresia gesagt hat: „Das Schulwesen ist und bleibt allzeit ein politicum.“
Sendungsgestaltung: Martin Lasinger

Öffnungszeiten der Ausstellung:
bis 21. Mai 2017, jeden Freitag, Samstag und Sonntag, von 14-17 Uhr
und am Färbermarkt (So 7.5.) von 9-17 Uhr
in der Alten Schule, St. Leonharderstr. 4, 1. Stock
Website Alte Schule

Sendezeiten:
Sa 6.5. um 9:00
Mo 8.5. um 15:00
Do 11.5. um 13:00
Do 18.5. um 8:00
Sendung in der Radiothek hören

 

 

Ausstellung „Als die Alte Schule jung war“