KL#80: Neo-Schamanismus im Kernland

Immer häufiger hört und liest man von Schamanismus oder schamanischer Begleitung, schamanischen Ritualen, schamanischem Tanz etc. Jedoch was genau ist Schamanismus? Welche Praktiken finden in unserer Gesellschaft Einzug und wie unterscheiden sie sich von dem was Schamanen traditionell machen? Wie lassen sich schamanische Praktiken anwenden, adaptieren und mit anderen Techniken verbinden? Eva Moser und Susanna Pruckner wenden beide schamanische Praktiken an. Mit ihnen gemeinsam versuchen wir diesen Fragen nachzuspüren und erfahren ihre ganz persönliche Definition dessen was Schamanismus ist und wie man ihn in den Alltag integrieren kann.

Ich glaube, dass jeder Mensch einen schamanischen Zugang finden kann. Wir müssen nicht im Urwald leben dafür. Es ist schon herausfordernder hier einen schamanischen Zugang zu finden in unserer verstandesbetonten Welt, aber es ist genauso möglich. (Eva Moser)

 

Sendezeiten:
Do, 8.2. um 18:00
Fr, 9.2. um 13:00
Sa, 10.2. um 10:00

Nachzuhören auch in unserer Radiothek unter: https://cba.fro.at/series/kernlandmagazin
Nachzusehen auf dorf tv unter: https://dorftv.at/channel/kernland-magazin

 

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (Leader)
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at