KL#120: Alkohol in der Familie

Ab und zu ein Glas Rotwein am Abend, ein kleines Bier bei Freunden: Grundsätzlich ist – auch aus medizinischer Sicht – nichts dagegen einzuwenden, wenn gesunde Erwachsene Alkohol trinken. Doch welche Menge und Häufigkeit gelten als unbedenklich? Wann ist die Grenze des risikoarmen zum riskanten, schädlichen oder abhängigen Konsum erreicht oder gar überschritten? Und wo und bei welchen Institionen bekommen Betroffene Hilfe? All das erfahren Sie in diesem Kernlandmagazin von unseren Studiogästen:
Paul von den AA , Elisabeth von Al Anon Familiengruppen, Martina Hofer von der Alkoholberatungsstelle Freistadt und Pepi Eilmsteiner von der Alkoholberatungsstelle Urfahr-Umgebung.

„Es wird davon ausgegangen, dass ca. 5% der Bevölkerung alkoholabhängig sind und das heißt dann bei ca. 45000 Einwohner*innen im Kernland, das es rund 2000 Menschen sind die ein Alkoholproblem haben.“  (Martina Hofer, Alkoholberatungsstelle Freistadt)

 

 

 

 

 

 

 

Sendezeiten:
Do, 15.11. um 18:00
Fr, 16.11. um 13:00
Sa, 17.11. um 10:00

Auch nachzuhören in unserer Radiothek unter: https://cba.fro.at/series/kernlandmagazin
und nachzusehen als Video auf dorfTV unter: https://www.dorftv.at/channel/kernland-magazin

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (Leader)
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at