nebenan – vedle

Es ist ein seltsames Verhältnis, das wir zu Tschechien pflegen, meint Sendungsgestalter Andi Wahl. Das Nachbarland scheint einem vertraut und fremd zugleich. Geographisch so nah, ist es uns dennoch in Vielem ein terra incognita – ein unbekanntes Land. Eine Möglichkeiten sich diesem Land zu nähern ist es seine Bücher zu lesen. Literarisch kann Tschechien auf viele klingende Namen verweisen. Doch was tut sich aktuell im Literaturland Tschechien? Welche Themen sind es, die Literatinnen und Literaten beschäftigen? Andi Wahl befasst sich in seiner Sendereihe „nebenan-vedle“ mit dem zeitgenössischen literarischen Schaffen im Nachbarland. Dabei muss er aber auf Übersetzungen zurückgreifen, da er der Tschechischen Sprache – zu seinem Bedauern – nicht mächtig ist. Es sind also mehrere Zerrspiegel und Filter die zwischen dem Land und Wahl stehen. Und er ist schon sehr gespannt, was dabei heraus kommt.

Sendezeiten:
4. Mi im Monat 10:30 (WH: Do 15:30) & Radiothek

Sendungsgestalter Andi Wahl