AuszeicAuszeichnung für das Familien- und Seniorinnenprogramm im Freien Radio Freistadt durch das unabhängige Landesfreiwilligenzentrum (ULF).

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „GEMA – gemeinsam aktiv“ des ULF (Unabhängige Landesfreiwilligenzentrum, http://www.ulf-ooe.at) erhielt das Familien- und Seniorenprogramm im Freien Radio Freistadt eine Prämierung für das Projekt „Besuche und Grüße für Einsame und Kranke in ihren Wohnungen“.

Die Idee hinter dem Projekt: Einsame Menschen zu Hause besuchen und für diese einen persönlichen Gruß oder ein bestimmtes Lied im Radio spielen. Auch umgekehrt können die zu hause besuchten ihre Verwandten oder Bekannten über Radio grüßen lassen und ihnen Glückwünsche übermitteln.

Dr. Josef Schicho, Ideengeber und als Obmann des Vereins „SeniorInnenradio Freistadt“ auch verantwortlich für das Familien- und SeniorInnenprogramm im Freien Radio Freistadt:

„Viele ältere Menschen im Bezirk Freistadt leben einsam und oft auch krank zu Hause. Wir möchten, dass auch diese wieder in die Gemeinschaft einbezogen werden. Das Freie Radio Freistadt bietet vor allem mit der Sendung „Wunschkonzert“ dafür die Möglichkeit.“

Seit 2 Jahren gibt es im Rahmen des Familien- und Seniorenprogramms im Freien Radio Freistadt die wöchentliche Sendung „Wunschkonzert“. JubilarInnen in den SeniorInnenheimen des Bezirkes wird zum Geburtstag gratuliert und ihre Lieblingsmusik gespielt. Sendungsge-stalterInnen sind Josef Schicho, Sabine Eilmsteiner, Silvia Filzmoser und Edith Ladendorfer.

Das Projekt bietet nun für die nächsten 2 Jahre die Möglichkeit, das bisherige Wunschkonzert auch mit einem persönlichen Bezug und mit persönlichen Begegnungen zu verbinden.

Aus der Begründung der Jury: „Das Besuchs- und Grußprojekt für Einsame und Kranke in ihren Wohnungen punktet mit der Idee, das Medium Radio zur Einbindung von einsamen Menschen zu nutzen. Darüber hinaus besteht durch dieses Projekt die Möglichkeit, dass durch den Besuchsdienst tragfähige Beziehungen entstehen und einsame Menschen somit wieder einen Platz in der Gemeinschaft finden.“

Zit. aus: http://www.ulf-ooe.at/modellprojekte.php

Photo: Sozialminister Rudolf Hundstorfer und LR Josef Ackerl mit Dr. Josef Schicho

Kontakt und weitere Information:
Dr. Josef Schicho
0732 24 41 79
josef.schicho@liwest.at