The Living City – Lebende Städte für Menschen

Diskussion, Expertengespräch.

Am Sonntag 5.1.2014 wurde im Kino-Freistadt der Film „The Living City – Lebende Städte für Menschen“ gezeigt. Nach der Filmvorführung wurde mit Fachleuten aus der Region über „Rethinking Scale“ diskutiert. Am Podium diskutierten die Architekten August Kürmeier, Christian Hackl und Herbert Pointner sowie Oskar Stöglehner (Stadtrat Freistadt) und Klaus Elmecker (Verein FLIP, Freistäder Leit-Ideen-Plattform). Das Gespräch leitete Helmut Weihsmann (Historiker).

Sendezeiten:
Do 23.1. / 12:00 Uhr
Sa 25.1. / 9:00 Uhr

The Living City – Lebende Städte für Menschen
(Filmbeschreibung)

Gegenwärtig lebt 50 Prozent der Weltbevölkerung in Städten und man schätzt, dass es im Jahre 2050 bis zu 80 Prozent sein werden. Für wen sind unsere Metropolen und Stadtmoloche da? Der spannende Dokumentarfilm über den dänischen Architekten und visionären Stadtforscher Jan Gehl (geb. 1936) plädiert rational, aber ebenso leidenschaftlich wie visionär und prophetisch, wie eine zukünftige Stadt für den Menschen, Fußgänger*innen und Müßiggänger*innen auszusehen hat. Inspiriert durch die Schriften von Lewis Mumford, Jane Jacobs, Christopher Alexander, Bernard Rudofsky, Yona Friedman und Ivan Illic hat Jan Gehl eine Reihe von Kurzvideos als Plattform für Menschen gemacht, die ihre Gedanken über progressive Stadtplanung teilen.


best watch replicas