KL#110: Rotes Kreuz und Ehrenamt

Wenn man an Engagement in der Region denkt kommt man unweigerlich sofort auf das Rote Kreuz. Nicht nur, dass das Rote Kreuz ein breites Spektrum an Hilfeleistungen und Services in der Region anbietet – der Großteil davon wird auch von Ehrenamtlichen gemacht. Über das breite Aufgabenspektrum und die Motivation zur ehrenamtlichen Tätigkeit sprechen Bezirksgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant Charles Pickering und die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen Johannes Thürriedl, Referent für Katastrophenhilfe, Regina Pirklbauer, Freiwilligenreferentin und Rettungsdienstmitarbeiterin und Alois Höbart, Rettungsdienstmitarbeiter und Rettungssanitäter seit mittlerweile 50 Jahren.

Ich würde sagen der Eintritt ist freiwillig ins Rote Kreuz und der Austritt ist freiwillig…und das dazwischen ist Dienst. Und wenn du freiwillig dabei bist, dann bist du aufgenommen in eine große Gemeinschaft. […] Das ist meine Motivation – dabei sein und mit den anderen gemeinsam etwas machen, etwas schaffen, von dem die gesamte Bevölkerung etwas hat. (Alois Höbart)

Sendezeiten:
Do, 6.9. um 18:00
Fr, 7.9. um 13:00
Sa, 8.9. um 10:00

Auch nachzuhören in unserer Radiothek unter: https://cba.fro.at/series/kernlandmagazin
und nachzusehen als Video auf dorfTV unter: https://www.dorftv.at/channel/kernland-magazin

 

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (Leader)
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at