Gedenkjahr: Gedenkstätten

1938 wurde das dunkelste Kapitel in der Geschichte Österreichs und unserer Region aufgeschlagen. Schon wenige Monate nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich hat man die Konzentrationslager Mauthausen und Gusen errichtet, ab 1940 die Tötungsanstalt Hartheim.
Das Freie Radio Freistadt möchte in einer 4-teiligen Sendereihe diese Gedenkorte in den
Fokus rücken und hat Menschen, die Erinnerungsarbeit leisten, eingeladen. Sie bewahren
das Gedenken an die Opfer, erforschen und dokumentieren die Geschichte der ehemaligen
Tötungsanstalten.

KZ-Gedenkstätte Mauthausen
Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist heute ein internationaler Ort der Erinnerung und der
historisch-politischen Bildung und ermöglicht den BesucherInnen durch Ausstellungen und
pädagogische Vermittlungsprogramme die Auseinandersetzung mit der KZ-Geschichte. Der
Gedenkstätten-Pädagoge Bernhard Mühleder berichtet über das Umfeld rund um 1938. Wie
ist der Ort damit umgegangen? Weiters bekommen wir Berichte von Zeitzeugen.

Fr, 14.12. um 18:00 und Mo, 17.12. um 8:00Gedenkstätten-Pädagoge Bernhard Mühleder
Sendung in der Radiothek hören

 

KZ-Gedenkstätte Gusen
Rudolf Haunschmied vom Gedenkdienstkomitee Gusen erforscht schon seit mehreren
Jahrzehnten die Geschichte der ehemaligen Konzentrationslager Gusen 1,2 und 3. In zwei
Sendungen schildert er die Enstehungsgeschichte und die besondere Brutalität in den
Lagern, die sich über mehrere Gemeindegebiete erstreckten. Haunschmied spricht auch
über die Schwierigkeiten bei der Gedenkarbeit heute. Oft werden wirtschaftliche Interessen
vorangestellt, Gedenkorte abgetragen und Geschichte zugeschüttet.

Teil 1: Sa, 15.12. um 18:00 und Di, 18.12. um 8:00
Teil 2: So, 16.12. um 18:00 und Di, 19.12. um 8:00
Sendung in der Radiothek hören (in kürze)

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
Florian Schwanninger vom Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim spricht über NS-
Euthanasie in Hartheim. Zwischen 1940 bis 1944 wurden in Hartheim 30.000 Menschen
ermordet. Seit 2003 existiert der Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim. Wer waren die
Täter? Waren sie überzeugte Nationalsozialisten und was war ihre Motivation? Wie
funktionierte der Vernichtungsbetrieb in Schloss Hartheim? Wie wurde nach 1945 mit diesem
Ort umgegangen?

Mo, 17.12. um 18:00 und Do, 20.12. um 8:00
Sendung in der Radiothek hören

 

 

Gedenkstätten-Pädagoge Bernhard Mühleder

 

Rudolf Haunschmied, Gedenkdienstkomitee Gusen

 

Florian Schwanninger vom Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

 

Links:
KZ-Gedenkstätte Mauthausen
KZ-Gedenkstätte Gusen
Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Weitere Sendungen aus dem Schwerpunktprogramm zum Gedenkjahr 2018 in der Radiothek.