Zum Studieren aufs Land

Julia Wolfesberger, Bernhard Pranz, Lorenz Zellhofer und Remo Rauscher

Wie sich ein Studium an einer oberösterreichischen Fachhochschule heute anfühlt.

Jahrhundertelang gingen die Menschen vom Land zum Studieren in die Stadt. Die oberösterreichischen Fachhochschulen bieten höhere Bildung auch abseits der Ballungsräume, z.B. in Hagenberg im Mühlkreis.

Gespräche mit Vorsitzenden der ÖH FH OÖ Julia Wolfesberger, Bernhard Pranz, Lorenz Zellhofer und Remo Rauscher über die Vor- und Nachteile eines Studiums „am Land“ (oder in einer kleineren Stadt). Wobei die sehr speziellen Bedingungen der Corona-Krise das Bild ganz entscheidend verändern, auch im Hinblick auf die Zukunft.

Eine Episode von STADT LAND im Fluss – dem Kernland-Podcast über das Verhältnis von Stadt und Land im Wandel – im Freien Radio Freistadt.

In der Rubrik „Zuagroaste – Weggezogene – Zurückgekommene“ hören Sie Zenon Fuchs, einen weggezogenen Zuagroasten.

Redaktion: Marita Koppensteiner, Claudia Prinz und Martin Lasinger.

Sendezeiten:
Do, 15.4. um 18:00
Fr, 16.4. um 13:00
Sa, 17.4. um 10:00
zum Nachhören unter: https://cba.fro.at/496368
und auf den Podcast-Kanälen Ihrer Wahl.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at