Wachstum = Maß aller Dinge für Gemeinden und Städte?

Wir leben in einer Zeit in der Wachstum das Maß aller Dinge ist. Aber was bedeutet Wachstum für eine Gemeinde, für eine Region? Was lässt eine Gegend wirklich wachsen? Zuerst denkt man gleich einmal an Raumplanung. Man denkt an Umwidmungen, Betriebsansiedelungen und Wohnungsbau. Aber schaut man hinter diese Kulissen entdeckt man, dass es auch andere Faktoren des Wachstums gibt. Eine Region kann wachsen, wenn die Kultur lebendig ist, wenn Know How durch Innovationen in die Region kommt, wenn Regionalität zum Wirtschaftsmotor wird. Es gibt viele Faktoren, die eine Region wachsen lassen.

Wolfgang Grabner-Sittentaler beschäftigt sich schon lange mit dem Thema Wachstum – sowohl aus raumplanerischer, als auch aus regionalentwicklerischer Sicht. Er spricht in dieser Ausgabe von STADT-LAND im Fluss mit Marita Koppensteiner darüber, was Wachstum für eine Region bedeuten kann und was es für ein gesundes und nachhaltiges Wachsen braucht. Wolfgang Grabner-Sittentaler ist Raumplaner und Planungsstadtrat von Braunau. Überdies ist er Geo-Informations-System-Koordinator für den Bezirk Braunau.

In der Rubrik „Zuagroaste-Weggezogene-Zurückgekommene“ philosophiert Andreas Wahl über Vorurteile, Eigenheiten und Liebenswürdigkeiten seiner Mitmenschen in Stadt und Land.

Redaktion: Marita Koppensteiner, Claudia Prinz und Martin Lasinger

Sendezeiten:
Do, 15.7. um 18:00
Fr, 16.7. um 13:00
Sa, 17.7. um 10:00
Nachzuhören auf den Podcast-Kanälen Ihrer Wahl und in unserem Online-Archiv:
https://cba.fro.at/508841

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at