Herausforderung Ernährungswende

„Denk.Mal.Global 2022 – Herausforderung Ernährungswende“ nennt sich eine Veranstaltungsreihe von Südwind OÖ. – zu hören auch im Freien Radio Freistadt.

Expertinnen und Experten sind sich einig, dass in Österreich heutzutage eine Ernährungssouveränität nicht mehr gewährleisten werden kann. Unsere tägliche Ernährung hat eine Wertschöpfungskette im Hintergrund, die zunehmend globalisiert ist. Damit trägt unser Ernährungssystem zur Klimakrise, zu Verlust an Biodiversität sowie zur Ausbeutung von Mensch und Natur bei. Im schlimmsten Fall führt es zum Entzug der Lebensgrundlage für Menschen im Globalen Süden. Damit kann dieses System in vielerlei Hinsicht nicht zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Agenda 2030 beitragen.

Doch wo liegen die Herausforderungen unseres Ernährungssystems und wie kann es nachhaltig und krisensicher gestaltet werden? Und ist eine Ernährungswende möglich und wenn ja, was braucht es dafür? Diesen Fragen geht die Vortragsreihe “Denk.Mal.Global – Herausforderung Ernährungssystem” an sechs Abenden nach. Veranstaltet von Südwind OÖ.

Sendereihe im Freien Radio Freistadt
Die Vorträge und Diskussionen zu Themen wie „Mythos Superfood“, „Auswirkungen unseres Ernährungssystems auf die Klimakrise und Biodiversität“, „Menschen- und Arbeitsrechte im Ernährungssystem“ oder „Utopien eines anderen Ernährungssystems“ sind ab Freitag, 21. Jänner im Freien Radio Freistadt zu hören und stehen im Online-Archiv zu Verfügung.

Sendezeiten:
ab Freitag, 21.1.2022
wöchentlich am Freitag 18:00 Uhr
Wiederholungen: Sonntag 13:00 Uhr und Montag 8:00 Uhr

Sendungen im Online-Archiv (nach Ausstrahlung)

Bei „Denk.Mal.Global 2022 – Herausforderung Ernährungswende“ teilnehmen.

Die Online-Veranstaltungsreihe hat schon am Mittwoch, 12.1. mit dem Vortrag „Mythos Superfood“ gestartet. Die Vorträge und Podiumsdiskussion finden jeweils Mittwoch, 19:00 Uhr, online via Zoom statt.

Wer direkt an den Veranstaltungen teilnehmen möchte, findet nähere Informationen auf der Website von Südwind oder im Programmfolder (PDF)


best watch replicas