Auf die Plätze Werkzeug los

Eine offene Werkstatt für Freistadt!

Freistadt soll eine FabLab, einen MakerSpace oder oft auch als offene Werkstatt bezeichnet, erhalten. Hinter der Initiatve stehen drei Personen aus zwei Vereinen.

Ingeborg Berger und Gerti Dienstl vom Freistädter Eltern-Kind-Treff „Purzelbaum“ und Martin Scheuringer von OTELO Freistadt (Offenes Technologielabor) planen im Auftrag der Stadtgemeinde Freistadt eine offene Werkstatt für alle Generationen. Sie soll Zukunftstechnik mit traditionellem Handwerk verknüpfen und ein Ort des voneinander Lernens werden. Das Projekt wird unterstützt von der Leader-Region Mühlviertler Kernland.

Die Sendereihe „Auf die Plätze Werkzeug los“ ist Teil der Machbarkeitsstudie. In den Sendung sind Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen (Pädagogik, Psychologie, …) zu Gast und diskutieren mit den Sendungsgestalter*innen Ingeborg Berger, Gerti Dienstl und Martin Scheuringer über das Potential von offenen Werkstätten.

Sendezeiten der ersten Ausgabe:
Mi, 20.7. um 15:00
Do, 21.7. um 10:00
So, 24.7. um 13:00
Sendung im Online-Archiv

Ingeborg Berger, Gerti Dienstl, Martin Scheuringer

In der Startphase werden Workshops zu unterschiedlichen Themen wie Löten, Nähen, Malen oder Töpfern veranstaltet. Auch eine „Digitale Werkstatt“ ist geplant. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche und Familien. Als temporäre offene Werkstätte dient dazu ein Geschäftslokal in der Pfarrgasse 20, in Freistadt.

Nähere Informationen zum Workshop-Programm finden Sie hier:
https://elternkindtreff.at/veranstaltungen/

Wenn auch du beim Projekt „Offene Werkstatt in Freistadt“ mitmachen oder als Gast mit den Sendungsgestalter*innen diskutieren möchtest, dann kontaktiere das Team per E-mail unter werkstatt(at)elternkindtreff.at. oder poste dein Kommentar direkt im Community-Bereich unserer Podcastreihe: https://cba.fro.at/podcast/auf-die-plaetze-werkzeug-los/community