FdR: Dieses Festival ist abgefahren.

Höchste Eisenbahn * 23.06. bis 02.07.2023

Nein, halt! Noch nicht ganz * Aber es ist höchste Eisenbahn sich mit dem mitunter schrägen Programm zu beschäftigen und sich ein FdR*Ticket zu besorgen.
Schon am Freitag, 23. Juni geht’s los. Viele Projekte an und entlang der Summerauerbahn drehen sich um wichtige Themen unseres gesellschaftlichen Miteinanders, um Zukunfts- und Klimafragen. Ob wir so weitermachen können wie bisher oder ob wir öfter Bremsproben (siehe Bild) und notwendige Weichenstellungen vornehmen sollen.

Ein paar FdR*Splitter:
Öffentlichen Straßen und Orte werde „gekapert“, für ein Frauengassenfest oder für eine Asphaltstock-Performance.
Ein Bahnhofsleerstand wird zum Ausstellungsraum und Erinnerungsort.
Ein 60 Meter langes Baugerüst wird zur Skulptur.
Und die Zugfahrt selbst wird (mit und ohne Kunst im Zug und entlang der Strecke) zum „living cinema“, der Film ist die vorbeiziehende Landschaft oder alles was rundum ist.

Das Freie Radio Freistadt sendet am ersten Festivalwochenende live aus der Festivalzone in der Salzgasse in Freistadt. Programm Festivalzone

Seit 30 Jahren erkundet und bespielt das Festival biennal eine Region in Oberösterreich. Neben dem programmatischen Ansatz, zeitgenössische, kritische und bisweilen subversive Kunst außerhalb der kulturellen Zentren auch in den Regionen zu ermöglichen, stehen die Stärkung und Förderung von regionalen Initiativen und die Beteiligung der Menschen vor Ort in und an künstlerischen Prozessen und Projekten im Fokus.

2023 lädt das Festival zu einer klimafreundlichen Entdeckungsreise mit der Bahn durchs Mühlviertel. Die Weichen sind schon mal gestellt, die Projekte sind im und mit dem Zug (und per Bus) zu erreichen. Ein bisschen Zeit und die Lust auf Neues werden die Besucher*innen benötigen.

Mit dem FdR-Programmplaner auf fdr.at/fahrplan lässt sich eine individuelle Tour zusammenstellen!

Programmfdr.at/program
Projekte suchenwww.fdr.at/project


FdR*Eröffnung am 23. Juni:
Reisepass nicht vergessen!

* 12:00 Treffpunkt Linz Hbf (Lokal „Bierkanzlei“, Bahnhofshalle):
Die FdR Zug-Tour ist eine Vermittlungstour im regulären Verkehr mit mehreren Stopps und kurzer Besichtigung der Projekte entlang der Summerauerbahn. In diesen Zug kann an ausgewählten Stationen zugestiegen werden. Für Jause wird gesorgt! Das FdR*Ticket sowie eine Anmeldung ist erforderlich.
Details hier: https://fdr.at/project/eroeffnung-sonderzug/

* 16:00 Treffpunkt Linz Hbf (Lokal „Bierkanzlei“, Bahnhofshalle): Abfahrt ist um 16:45 mit dem
FdR Sonderzug. Begleitet von DORFTV, Peter Kozek und Team, diverCITYLAB, Sladovna Písek, Studierenden der Experimentellen Gestaltung und vielen mehr. Diese Fahrt ist gratis und ohne Anmeldung!
Mehr: https://fdr.at/project/eroeffnung-part-2-fdrzug/

* 18:00 Eröffnungsfestakt in Horní Dvořiště. U.a. mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.
Mehr: https://fdr.at/project/eroeffnungsakt-horni-dvoriste/

* 22:00 Rückfahrt nach Linz im Sonderzug um 22:00 Uhr. Oder um 22:38 in Pregarten umsteigen in den After Party-Shuttlebus nach St. Georgen. Infos After-Party: https://fdr.at/project/eroeffnungs-after-party/

Welche Projekte und welche Künstler*innen Sie am Eröffnungstag wo und wann kennen lernen können und an welchen Haltestellen erfahren Sie hier: http://fdr.at/eroeffnung/

Tickets:
Das FdR*Ticket ist der ultimative Fahrschein für das Festival. Damit kann 10 Tage lang kostenlos die Festivalregion mit den Öffis und FdR Shuttlebusen erkundet werden. Mit dem FdR*Ticket Geld und CO2 sparen! Und es gibt zahlreiche weitere Vorteile! Mehr zum FdR*Ticket siehe: fdr.at/fdrticket/

Gewinnspiel: JETZT insgesamt 4 FdR*Tickets PLUS ÖBB Vorteilscards zu gewinnen auf dem Facebook- und dem Instagram-Kanal vom Festival der Regionen!

FdR*Facts:
Das FdR 2023 ist die 16. Ausgabe des biennal stattfindenden Festival der Regionen.
Das FdR 2023 feiert heuer das 30-jährige Jubiläum.
Das FdR 2023 findet vom 23. Juni – 2. Juli statt …

… in insgesamt 13 Gemeinden (Linz, 11 Gemeinden im Mühlviertel und Horní Dvořiště)

… mit mehr als 40 Projekten

… von rd. 100 Künstler*innen und Initiativen

… 70 Km langen Bahnstrecke von Linz bis Horní Dvořiště
… im Zug, an Bahnhöfen, in Lagerhäusern, Wäldern, Wiesen, Äckern, auf Straßen, in einer Kirche und in einem alten Hallenbad.

Bild: „Bremsprobe“, Festival der Regionen

best watch replicas