Tschechoslowakei 1938-1945-1989: Zeitzeugin Emma Kletzenbauer

Emma Kletzenbauer, geboren 1932, erzählt im Interview mit Dr. Hubert Roiß die Geschichte ihres Vaters (vor 1938), ihres Mannes (1945) und ihre eigene während des zweiten Weltkrieges, am Ende des Krieges und über die Begegnung mit russischen Soldaten. Sie berichtet, wie es ihr und ihrer Familie in der kommunistischen Ära als Deutschsprachige …

BORG Hagenberg auf Spurensuche in Tschechien

Die Beziehungen und Partnerschaften mit der Tschechischen Republik hat am BORG Hagenberg (eine Expositur des BORG Honauerstraße, Linz) eine über 10jährige Tradition. Jährlich werden gemeinsame Projekte mit dem Partnergymnasium čag české budějovice (Budweis) umgesetzt.Im Rahmen von Projekttagen hatten die SchülerInnen die Möglichkeit zwei Tage in Südböhmen zu verbringen – untergebracht bei tschechischen …

Podiumsdiskussion: Atommüll-Endlager in Tschechien

Die Suche nach einem Endlager in Tschechien nimmt immer bedenklichere Formen an. Aufgrund des großes Widerstandes in den betroffenen tschechischen Gemeinden selbst, scheint die Durchsetzbarkeit eines Atommüllendlagers vor der ohnehin zweifelhaften Sicherheit für die nächsten 800.000 Jahre zu stehen! Aus diesem Grund lädt das Anti Atom Komitee zu einer hochinteressanten Podiumsdiskussion mit …

KL#42: tschechisch-österreichischer Stammtisch

Der Tschechisch-Österreichische Stammtisch feierte am 8. April sein 150. Zusammenkommen. Die Treffen in freundschaftlicher Atmosphäre festigen die deutsch-tschechischen Beziehungen und tragen dazu bei, nicht nur Sprachbarrieren zu überwinden. Wir haben Ivana Mühlbachler, Zdeňka Šperlingová und Johann Auer eingeladen, um über die Vorteile von grenzüberschreitendem Austausch zu sprechen. „Natürlich gibt es neben der …

VICE VERSA – Das Fenster nach Tschechien 16 .März um 18 Uhr

Das Tschechische Sensorium der Akademie für Darstellende Kunst in Brünn präsentiert in dieser Sendung einen Monolog des Passageurs von Martin Toul, ein Filmfeuilleton von Eva Hradilová, Poesie einer jüdischen Autorin Kol Haširim: Ráchel Chalfi von Jan Motal (gelesen von Jana Kalousová und Jana Schmidtová), eine regelmässige Rubrik Genius Loci: Der Aufnahmeraum von …

VICE VERSA – Das Fenster nach Tschechien 10 .Februar um 18 Uhr

Heute im Fenster nach Tschechien aus Brünn: Diesmal hören Sie Essay von Michal Jurman Über die Einsamkeit aus dem Zyklus Sich aussprechen und Stranger´s Diary von Marika Antonova, zusamengestellt von Jakub Vítek. Okno do Česka tentokrát s pořady zvukovvého časopisu Black Box Divadelní fakulty JAMU v Brně. Uslyšíte rozhlasový esej Michala Jurmana …

Tschechische Jugendliche präsentieren Freistadt von ihrer Sicht

Ein weiterer Schritt über die Grenze – 2. Treffen des Jugendmediencamps von Radio ICM, dem Jugendradio aus Krumau, im Rahmen von Vice Versa dem grenzüberschreitenden EU Projekt des Freien Radio Freistadt. Von 12. – 14. Jänner findet zum 2. Mal das Jugendmediencamp von Radio ICM aus Krumau statt. Dieses Treffen wird dieses …

1948: Zeitzeuge Adolf Müller, Zöllner in Mairspindt

Ausgebildet ab 1948 dient Adolf Müller ab 1950 als Zöllner in Mairspindt (Gemeinde Windhaag bei Freistadt), an der Grenze zwischen Österreich und der damaligen Tschechoslowakei. Im Interview mit Dr. Hubert Roiß erzählt er von seiner Arbeit, der Unterbringung und Verpflegung, von der Diensteinteilung und auch der Dienstkontrolle. Heute lebt er in Linz. …

1968: Prager Frühling

Das Freie Radio Freistadt widmet sich im Schwerpunktprogramm zum Gedenkjahr 2018 auch dem Prager Frühling. Dazu möchten wir ganz besonders auf drei Sendungen hinweisen, die im Rahmen des heurigen Kulturfestes „ÜBERGÄNGE PRECHODY“ in Gmünd und České Velenice entstanden sind. ÜBERGÄNGE PRECHODY Seit 2004 – dem EU Beitritt Tschechiens – findet jedes zweite …

1938: OÖ/CZ – Leben an der Grenze

Die gebürtige Windhaagerin Steffi Schaufler, Jahrgang 1928, erzählt im Interview mit Dr. Hubert Roiß über ihre Kindheit und Jugend nahe an der oberösterreichisch und damals tschechoslowakischen Grenze von 1938 bis 1945. Sie schildert die Stimmung in der Bevölkerung beim „Anschluss“ und berichtet vom Alltag in dieser Zeit. So entsteht ein anschauliches Lebensbild …