KL#81: Schulradio radius 106,6

Schule macht Radio, Radio macht Schule. Heute beleuchten wir Radioarbeit aus didaktisch-pädagogischer Persepektive beim Schulradio radius 106,6 aus Freistadt.  Aus pädagogischer Sicht fördert das Schulradio das demokratisch-soziale Handeln. Für viele Schüler_innen bietet das Schulradio außerdem Möglichkeiten, Erfahrungen im  Medienbereich zu sammeln, Themen radiophon aufzubereiten und die Angst vor Publikum zu sprechen zu …

KL#80: Neo-Schamanismus im Kernland

Immer häufiger hört und liest man von Schamanismus oder schamanischer Begleitung, schamanischen Ritualen, schamanischem Tanz etc. Jedoch was genau ist Schamanismus? Welche Praktiken finden in unserer Gesellschaft Einzug und wie unterscheiden sie sich von dem was Schamanen traditionell machen? Wie lassen sich schamanische Praktiken anwenden, adaptieren und mit anderen Techniken verbinden? Eva …

KL#79: Hirschbach und die Kräuter

Im Kernland gibt es wenige Gemeinden, die man so mit einer Sache in Verbindung wie Hirschbach mit den Kräutern. Nicht nur die Bergkräutergenossenschaft ist in Hirschbach angesiedelt, sondern auch die Kräuterkraftquelle bietet zum Thema Kräuter Wanderwege, Kurse und Lehrgänge an. Das LFI veranstaltet in Hirschbach schon seit 2006 Kräuterpädagogikausbildungen. Karl Dirnberger, GF …

KL#78: Tauschkreise im Kernland

In einem Tauschkreis oder Tauschring (auch Tauschzirkel, Zeittauschbörse, Nachbarschaftshilfeverein, LETS, Talentemarkt, Tauschnetz) werden vorrangig Dienstleistungen, gelegentlich auch Waren, ohne Einsatz gesetzlicher Zahlungsmittel zwischen den Teilnehmern getauscht. Wie das aber im Detail funktioniert und welchen Nutzen das hat, erfahren wir heute von unseren Gästen: Johann Schinnerl von Zeitbank 55+ und Martin Lasinger vom …

KL#77: Ortsentwicklung an den Beispielen Gutau und Neumarkt

Wir leben in einer Zeit des ständigen Wandels. Auch unser Wohnumfeld, unser Wohnort ist dieser Veränderung unterworfen. Wie sich ein Ort entwickelt ist aber nicht willkürlich bzw. muss man es nicht dem Zufall überlassen. Durch gezielte Entwicklungsmaßnahmen der Gemeinden kann eine Gemeinde an Wohnqualität gewinnen und sie für ihre BewohnerInnen attraktiver machen. …

KL#76: Imkerei im Kernland

In Oberösterreich halten 7.000 Imkerinnen und Imker 90.000 Bienenvölker. Es fliegen daher in Oberösterreich im Sommer 5,4 Milliarden Honigbienen aus, um Nektar, Honigtau, Blütenstaub und Propolis zu sammeln. Die Bienen sind enorm wichtig für unser Ökosystem. Sie erleben aber keine einfachen Zeiten. Mehr dazu von Roger Jagersberger, Obmann vom Imkerverein Neumarkt, Hannes …

KL#75: Lernen von und mit Pferden

Pferde sind sehr feinfühlige Wesen, die dem Menschen viel beibringen können. Und das Mühlviertler Kernland ist eine Region in der dieses Wissen auf vielfältige Weise genutzt wird. Die Möglichkeit des Lernens von und mit Pferden reicht von psychotherapeutischer und physiotherapeutischer Begleitung und therapeutischer Arbeit bis hin zu spielerischem Lernen mit dem Pferd …

KL #73: Zuzugsregion Kernland?

INKOBA heißt Interkommunale Betriebsansiedlung Region Freistadt. Alle 27 Gemeinden des Bezirkes Freistadt sind hier zusammengeschlossen und arbeiten gemeinsam daran, den Arbeits- und Lebensraumes Mühlviertel zu sichern. Das Hauptanliegen ist, Betriebe in die Region zu bringen, um ausreichend Arbeitsplätze für die hier lebenden Menschen zu schaffen. Fritz Stockinger, Obmann Inkobaregion Freistadt und Bgmst. …

KL#72: alternativ Landwirtschaften

Das Mühlviertel ist seit jeher eine Region, die von Landwirtschaft geprägt ist, auch wenn sich die Art und Weise wie gelandwirtschaftet wird geändert hat. Und auch heute gibt es nicht DIE Art, wie man Landwirtschaft betreibt. Immer wieder gibt es LandwirtInnen, die Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft suchen. Franziska Friesenecker vom Biberhof in …

KL#71: Traditionsvereine im Kernland

Vereine sind freiwillige, auf Dauer angelegte Zusammenschlüsse von Individuen zur Erreichung von Zielen, die gemeinsam besser verfolgt werden können. Wir fokussieren uns in dieser Ausgabe auf traditionelle Vereine aus dem Kernland. Ernst Duschlbauer, neuer Obmann der Bürgergarde Freistadt, Christine Katzensteiner, Bezirksobfrau der Goldhauben und Alfred Schaumberger, Obmann des Kameradschaftsbundes Bezirk Freistadt berichten …