KL#140: Engagement in Vereinen

Das Ziel im Kernlandmagazin ist es das Engagement in der Region abzubilden…und wo gibt mehr Engagement als in den unzähligen Vereinen der Region. Wir gehen der Frage nach warum sich Menschen in Vereinen engagieren. Darüber diskutieren wir mit Eduard Anger, Josef Affenzeller und Andreas Pilgerstorfer, die seit vielen Jahren in unzähligen Vereinen …

KL#138: dahoam im Mühlviertel

Austausch fördern, Wissen bündeln, Kompetenzen stärken und damit für die Menschen und die Region nachhaltig Nutzen stiften – das sind die Ziele der Initiative dahoam im Mühlviertel. Das von der Leader Region Mühlviertler Kernland ins Leben gerufene Projekt will ehemaligen Mühlviertlerinnen und Mühlviertlern eine Plattform bieten sich mit der ehemaligen Heimat wieder …

KL#136: sexualisierte Gewalt

Gewalt in der Partnerschaft und häusliche Gewalt sind ein weit verbreitetes Problem und kommen überall und in allen sozialen Schichten vor. Gewalt zerstört Gesundheit und Leben, zerstört Körper, zerstört Seelen. Für die Art der Gewalthandlung und den Ort, an dem sie stattfindet spielt das Geschlecht eine wichtige Rolle, die Betroffenen von dieser …

KL#135: Integrationsprozess „Freistadt sind wir alle“

Zuwanderung hat nicht nur in den städtischen Ballungsräumen zu einem demografischen Wandel geführt, sondern auch den in den ländlichen Regionen und Gemeinden. Für mehr Lebensqualität werden regional- und kommunalpolitische Maßnahmen und Strategien entwickelt, um erfolgreiche Integrationsprozesse zu gestalten. Der Integrationsprozess „Freistadt sind wir alle“ setzt sich genau mit diesem Thema auseinander, denn …

KL#134: Institution Betriebsrat

Jede/r möchte einen Arbeitsplatz, an dem man sich wohlfühlt und an dem seine/ihre Rechte als Arbeitnehmer gewahrt sind. Aber genauso sind ArbeitgeberInnen sind daran interessiert, dass es sowohl ihrem Betrieb, als auch ihren ArbeitnehmerInnen gut geht. Dazwischen steht der Betriebsrat als Vermittlungsinstanz. Martin Herzberger, Zentralbetriebsratsvorsitzender der pro mente OÖ, Josef Lengauer Betriebsrats-Vorsitzender …

KL#133: Ressourcen nutzen – Reparieren und Aufwerten

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Was kaputt ist landet auf dem Müll und wird durch ein neues Ding ersetzt. Ein befremdlicher Trend. Zum Glück gibt es auch Menschen, die versuchen genau dem entgegen zu wirken. Was kaputt ist wird repariert, was weggeworfen werden müsste bekommt eine neue Form. Barbara Tröls Bezirkskoordinatorin der …

KL#132: zwei Künstlerinnen

Ist das Künstlerin bzw. Künstler-sein ein Beruf, eine Berufung, oder eine menschliche Daseinsform? Oder auch einfach die Ausführung der sinnvollsten Nebenbeschäftigung? Unsere beiden Studiogäste Therese Eisenmann, Meisterin der Radierung und Doris Breuer, Filzkünstlerin, sprechen über ihren künstlerischen Werdegang,  ihre Motive und über den Alltag als freischaffende Künstlerinnen. „Die Beschäftigung mit Kunst bedeutet …

KL#130: Landschaftsschutz und Bürger*innenbeteiligung

Der „Masterplan 2026“ – ein Netzausbauplan des Landes OÖ sieht die Errichtung einer 110 KV Strom-Ringleitung im Mühlviertel vor. Die Notwendigkeit dafür steht außer Frage, nur bei der technischen Umsetzung scheiden sich die Geister. Die IG-Landschaftsschutz Mühlviertel setzt sich für eine Erdkabeltrasse ein. Warum der Widerstand und welche Rolle spielen Bürger*inneninitiativen in …

KL#129: Weiterbildung

Bildung hört nicht in der Schule auf. Im Idealfall lernt man ein Leben lang. Das kann selbständig zuhause passieren, oder durch eine Ausbildungsorganisation. Egal ob es sich um berufliche Weiterbildung, Erlangung einer Zusatzqualifikation oder zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens handelt – das Angebot in der Region ist gegeben. Helga Schauperl von der …

KL#128: Altes Handwerk

Mit Speerspitzen aus Feuerstein begann vor Zehntausenden von Jahren die Geschichte des Handwerks. Bis zum Mittelalter entstanden die verschiedensten Handwerke und kamen zu höchster Blüte. Doch wer kennt heute noch die Pecher, die Klöppler*innen, die Paramentsticker*innen? Viele Handwerke sind ausgestorben. Nur wenige werden als Kulturgut in speziellen Einrichtungen bewahrt. Die heutigen Studiogäste …