KL#100: Selbstoptimierung

Mehr und besser arbeiten, gesünder sein und glücklicher, eine gute Beziehung führen und die Zeit besser verbringen. Kurz: zum besseren Ich werden. Ein neuer Bewusstseinskult und eine ständige Konzentration auf das Ich sind die Folge, wobei manche ziemlich verbissen wirken können. Viele Menschen suchen nach Rezepten, wie sie alle Lebensbereiche und sich …

KL#99: Billi Jean Productions

Schon als „Billi Jean is ned mei Bua“ haben sich Varieté-Künstler Stefan Leonhardsberger und Autor Paul Klambauer bereits eine große Fangemeinde in Bayern und Oberösterreich erspielt. In einem neueren Programm „Rauhnacht“ steht aber weniger die Umdeutung und Umtextung von Welthits ins Mühlviertlerische im Zentrum, sondern eine spannende Geschichte, die sich in den …

KL#98: Die Pferdeeisenbahn

Die Pferdeeisenbahn war ein Projekt, das unsere Region sehr geprägt und den Transport revolutioniert hat. Sie war die erste Eisenbahn Österreichs und ein vergleichbares Bauprojekt gibt es in ganz Europa nicht. Auch wenn sie nur wenige Jahrzehnte in Betrieb war so prägt die Pferdeeisenbahn die Region noch bis heute. Am Pferdeeisenbahnhof in …

KL#97: Fische im Kernland

Johann Haider von den Aisttalforellen und Martin Pilgerstorfer vom Fischereirevier Freistadt sprechen über das Fangen und Züchten von Fischen in unseren Gewässern. Was braucht man um überhaupt Fischen zu können? Neben den gesetzlichen Bestimmungen muss man auch den Umgang mit dem natürlichen Lebensraum der Fische beachten. Welche ökologischen Veränderungen gab es in …

KL #96: Sucht und Prävention

Ich kann nicht mehr ohne…! Als Sucht bezeichnet man in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Aber welche Süchte gibt es, ab wann gilt jemand als süchtig, wie kann man Menschen, die an Süchten erkrankt sind helfen und wie sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Umgang mit Sucht? Darüber diskutieren …

KL#95: Wohnen im Kleinen

Wohnen in Kleinformen wird als ideale Lösung gesehen, um das Bedürfnis des „eigenen Daches über dem Kopf“ und ein knappes Budget ohne nennenswerte Verschuldung unter einen Hut zu bringen. „Tinyhousern“ geht es in der Regel um die Reduzierung auf das Wesentliche zugunsten finanzieller Freiheit und persönlicher Unabhängigkeit. Weniger Raum bedeutet auch: weniger …

KL#94: Braukultur

Unsere Region wird gerne als Bierregion bezeichnet. Nicht umsonst wird hier mitunter der höchste Pro-Kopf-Bierkonsum weltweit gemessen. Aber nicht nur auf der KonsumentInnenseite findet das alkoholische Genussmittel großen Anklang. Auch brautechnisch ist unsere Region sehr aktiv. In dieser Ausgabe des Kernlandmagazins spüren wir gemeinsam mit Ewald Pöschko (GF Braucommune in Freistadt), Andreas …

KL#93: Rehe im Kernland

Rehe halten sich gern im Wald auf, weil der, erstens Schutz bietet und zweitens Nahrung. Ein hoher Wildbestand erleichtert den Jäger*innen ihr Handwerk, schadet aber den Bäumen. Rund 19.100 Jägerinnen und Jäger üben aktuell in den Revieren in Oberösterreich aktiv das Weidwerk auf einer Fläche von 11.979 km2 in über 950 Jagdrevieren …

KL#92: Klimastrategien im Kernland

Diesmal geht es um nachhaltige Ressourcennutzung, sparsamer Einsatz erneuerbarer Energieformen und um zukunftsfähige Energieversorgung im Bezirk Freistadt. Der Verein „Energiebezirk Freistadt“ ist daran maßgeblich beteiligt, weil er als aktive Drehscheibe für Unternehmen, Organisationen, Gemeinden und Privatpersonen fungiert, um gemeinsam an einer nachhaltigen Energieversorgung im Bezirk Freistadt zu arbeiten. Dazu sprechen Ing. Norbert …

KL#91: Noch drei Kulturvereine

Wer Alternativen zum kulturellen Angebot der Region sucht ist bei kleineren Kunst und Kulturvereine gut aufgehoben. Ein solcher Verein belebt die kulturelle Landschaft durch Veranstaltungen, Workshops, Kulturstammtische und bietet darüber hinaus auch jungen KünstlerInnen & MusikerInnen aus der Region eine Plattform. Aus diesem Anlass haben wir Thomas Pichler vom Kunst & Kulturverein …