Engagement Asyl: Blanka und Andreas

Blanka und Andreas, freiwillige Helfer im Asyl-Bereich in Freistadt geben in dieser Sendung einen Einblick in ihre Arbeit als sie noch Menschen nach der Flucht in der Freistädter Kaserne unterstützten. Was ist jetzt anders als im Vergleich vor 3 Jahren? Was hat sich aus ihrem Engagement heraus entwickelt und wen unterstützen sie …

Wie stehen Sie zur EU?

Am 5. Juni 2018 fand dazu eine Diskussionsveranstaltung im Kulturzentrum Schöffl, in Engerwitzdorf statt, organisiert von der attac-Regionalgruppe Unteres Mühlviertel. Das Freie Radio Freistadt hat die Veranstaltung aufgezeichnet. Nach einer kurzen Einführung von attac Vorstandsmitglied Heinz Mittermayr, der die Diskussion moderierte, folgen kurze Impusvorträge von Mag. Andreas Sumper er ist im Bundeskanzleramt …

Wie stehen Sie zur EU?

Eine Diskussionsveranstaltung, organisiert von Attac Unteres Mühlviertel Dienstag, 5. Juni 2018, 19.30 Uhr Kulturzentrum Schöffl, Engerwitzdorf In welche Richtung entwickelt sich die Europäische Union in Zeiten von Brexit und wachsendem Nationalismus? Was wurde aus dem großen ‚Friedensprojekt‘? Oder ging es immer nur um Freihandel und Binnenmarkt? …und was hat das mit uns …

Zwei Tage im Zeichen von Medienpolitik und Demokratie

Symposium diskutiert über Wissensarchive und den Public Service-Auftrag von Medien. Freitag 18. Mai, 9–18 Uhr, Wissensturm Linz Samstag 19. Mai, 9–18.30 Uhr, Kunstuniversität Linz Am 18. und 19. Mai diskutieren der Open Commons Kongress und die Medienkonferenz #mediana gemeinsam über Medien und Demokratie in Zeiten der Digitalisierung. Wie kann man Demokratie unter …

Bleiberecht für FlüchtlingsKINDER und deren Eltern

In dieser Ausgabe von Engagement: Asyl sprechen drei ehrenamtliche Flüchtlingshelfer*innen Maria, Gisela und Roland aus Pabneukirchen über die Petition „Bleiberecht für FlüchtlingsKINDER und deren Eltern“. Die Drei sind stellvertretend für ca. 30-40 ehrenamtliche Flüchtlingshelfer*innen vor Ort hier bei uns zu Gast. Würden Sie freiwillig mit Ihrem Kind einen Ort oder ein Land …

Stromanbieterwechsel auf echten Ökostromanbieter

AUSgestrahlt, die Sendung des Anti Atom Komitee bringt im April: Stromanbieterwechsel auf echten Ökostromanbieter. Aktuelles zur Endlagersuche in Tschechien: Von neuen Lokalitäten wurden nun vier Atommüll-Endlagerlokalitäten ausgewählt und ein Bericht über die Nuclear Energy Conference 2018 in Prag. Zu Gast im Studio ist Karl Mossbauer – Umweltsprecher der Gemeinde Hirschbach. Sendezeiten: Di, …

Antiatomtraditionen – in Oberösterreich und in Japan!

Der jährliche Antiatomgipfel des Landes Oberösterreich bringt seit etwa 20 Jahren Politik und NGO an einen Tisch zusammen, um sich gegenseitig über die laufende Antiatomarbeit zu informieren und gegebenenfalls auch gemeinsame Strategien zu entwerfen. Und: Immer sind auch Expert_innen zu bestimmten Themen mit dabei, die ihrerseits Impulse einbringen. Beim diesmaligen Gipfel am …

Wie grün sind E-Autos?

In der März-Ausgabe von AUSgestrahlt, der Sendung des Anti Atom Komitee, soll durchleuchtet werden, wie ökologisch E-Autos wirklich sind. Es stellen sich Fragen wie: Woher kommt der Strom? Wie hoch ist der Wirkungsgrad? Stimmen die Stromverbrauchsangaben? Was passiert mit alten Akkus? Weitere Themen: Die neue Online Petition des Anti Atom Komitee gegen …

atomstopp: Erfolgreiches Zusammenspiel aus NGO und Politik

Im Jänner waren wir im Europaparlament in Brüssel, um im Petitionsausschuss erneut für unsere Forderung nach einer einheitlichen Haftpflichtversicherung für AKWs zu kämpfen. Mit Erfolg – auch dank der Unterstützung der beiden österreichischen Europaabgeordneten im Petitionsausschuss Lukas Mandl und Thomas Waitz. So konnten wir erreichen, dass die Petition sowohl vom Petitionsausschuss als …

Weltladen Freistadt schließt

Der Weltladen in Freistadt wird seit 17 Jahren vom Verein „Nachhaltig leben – fair handeln“ betrieben. In Spitzenzeiten waren 40 Ehrenamtliche engagiert. Primäres Ziel war immer fair gehandelte Produkte in Freistadt anzubieten und das Bewusstsein für die Thematik in der lokalen Bevölkerung zu schaffen. Seit 26. Jänner ist der Weltladen massiv verschuldet. …