Im Blickpunkt: Gerhard Inzinger – Lebensqualität.

Roland Steidl hat diesmal seinen alten freundschaftlichen Bekannten Gerhard Inzinger eingeladen, Tischler und Lebensberater. Im Lauf der Jahre haben die beiden häufig ausgiebig miteinander philosophiert und sich ausgetauscht – über die Welt, das Leben, das Altern und so fort. Diesmal wagen sie dies vor Mikrofon und Kamera. Der erwartete Bogen spannt sich …

planetarium #82: Über Tote, die leben

Die Soziologin Edith Schmied über den Sozialen Tod in unserer Gesellschaft. Immer häufiger müssen Gemeinden Menschen von Amtswegen bestatten. Es ist von Angehörigen einfach niemand da oder sie sind nicht bereit, sich um die Beerdigung zu kümmern. Viele Menschen sterben zuerst den sozialen Tod, in dem sie alleine und ohne soziale Kontakte …

Im Blickpunkt – Inklusion

In den Sendungen von Roland Steidl war schon mehrfach die Rede von Inklusion: damit ist üblicherweise ein Ansatz für den Umgang mit benachteiligten Gruppen von Menschen gemeint, der die Ermöglichung von Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zum Ziel hat. Das Konzept soll über das schon etwas ältere Paradigma der Integration hinausgehen; Menschen sollen …

Im Blickpunkt: Herzensbildung in der Ausbildung

Der Befund, dass unsere gegenwärtige Zeit und die Moderne im Ganzen sich nicht durch besondere soziale Wärme auszeichnen, ist nicht selten. Die persönlichen Freiheiten des Individuums haben auch Einsamkeit und Narzissmus mit sich gebracht. Davon ausgehend machen sich Roland Steidl, Markus Kapsammer und Christian Seibezeder Gedanken über die Aufgaben des Bildungssystems in …

Im Blickpunkt: Effizienz in Sozialberufen

Gäste bei Roland Steidl diesmal: Markus Kapsammer und Roland Seibezeder von den Schulen für Sozialbetreuungsberufe Gallneukirchen (SOB). Wie auch in vielen anderen Bereichen der Gesellschaft ist Effizienz zum Ideal und zur Messgröße in den Sozialberufen geworden. Das war nicht immer so. Steidl und Kollegen sehen die Einführung von Mechanismen, die wirtschaftliches Arbeiten …

Demokratie in Gefahr

Zu diesem äußerst spannenden Thema fand am 12. Juni 2018 eine Diskussionsveranstaltung im OÖ. Presseclub statt. Die Aufzeichnung können Sie in „Fokus Wissen“ hören. Die USA regiert ein Twitter-Clown, der die Wahl durch Facebook-Manipulation gewonnen hat. In Europa drängen Führer-Staaten wie Ungarn die Kontrollinstrumente der Demokratie zurück. Viele Medien üben sich in …

Frauenberatungsstelle BABSI – Familie und Beruf

In der aktuellen Ausgabe der Sendung „Frauenberatungsstelle BABSI“ sprechen die Teilnehmerinnen des FBZ-Kurses über die einzelnen Inhalte der Workshops, was sich die Teilnehmerinnen mitnehmen können und welche Möglichkeiten sich durch den Kurs ergeben Beim Thema „Familie & Beruf“ werden die beiden Kinder Oliver und Dominik befragt, was sie davon halten, wenn Mama …

Cyberpsychologie. Wie das Internet uns verändert.

Catarina Katzer, promovierte Volkswirtin und Sozialpsychologin, spricht im Rahmen eines Vortrags der Plattform Zukunft über das Thema Cyberpsychologie. Die neuen Technologien sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Viele Menschen können sich ein Leben ohne Smartphone und Tablet, ohne Google, Face­book, WhatsApp und Co. gar nicht mehr vorstellen. Doch welche Auswirkungen hat …

10 Schritte für psychische Gesundheit

Aufzeichnung Vortrag: Es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit! Menschen berichten, dass sie sich erschöpft und müde fühlen. Menschen sagen, dass sie sich ausgebrannt fühlen. Jeder Mensch kann seine Gesundheit aktiv fördern! 10 Schritte zur psychischen Gesundheit kennenzulernen und ins Leben zu integrieren. Zu diesem Thema referierten Gabriele Voglmayr (Regionalleiterin Pro Mente) …

Gewalt und Vernachlässigung im Leben älterer Menschen

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden in westlichen Ländern zwischen einem und zehn Prozent aller älteren Menschen Opfer innerfamiliärer Gewalt. Das Spektrum der Gewalt reicht von Vernachlässigung, seelischer Misshandlung über finanzielle Ausnutzung, Freiheitseinschränkung bis hin zu körperlicher Gewalt. Das es Gewalt an älteren Menschen dort gibt, wo sie sich Geborgenheit und Unterstützung erwarten, also …